Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

22.01.2012
Aktuelles

Heiße Angelegenheit bei der FF Billstedt-Horn


Am Dienstag, den 17.01.2012, trafen sich insgesamt 47 Einsatzkräfte aus dem Bereich Bergedorf, eingebracht und organisiert von der FF Billstedt-Horn, an der Feuerwehrakademie der Feuerwehr Hamburg zu einem etwas außergewöhnlichen Dienstabend.

Thema des Abends war: „Technische Hilfe- Explosionsgefahr bei Gasaustritt (THE)“ in Zusammenarbeit mit dem Gasversorgungsunternehmen E.ON Hanse AG.

Zunächst erfolgte eine Begrüßung im Trainingszentrum der Feuerwehrakademie. Nachdem uns das Unternehmen E.ON Hanse AG mit seinen vielfältigen Aufgaben und wichtigsten Kennzahlen durch die Mitarbeiter vorgestellt wurde, begaben sich die Teilnehmer in Richtung der Gasbrandanlage auf dem Gelände der Feuerwehrakademie.  

Dort angelangt ging es auch gleich zur Sache. Demonstriert wurden zwei Gasleckagen die täglich im Hamburger Stadtgebiet vorkommen können. Zum einem handelte es sich hierbei um einen Gasaustritt mit Öffnung nach oben und zum anderen um den Gasaustritt mit Öffnung nach unten ins Erdreich. Zunächst wurde uns die Flammenbildung in verschiedenen Druckbereichen gezeigt, wobei der Höchstdruck der Versorgungsleitung bei 3 bar lag. Beeindruckend sei hierbei zu erwähnen, dass die Flammenbildung bei einer Höhe von bis zu sechs Meter lag. Anschließend konnten wir, ausgerüstet mit einem Pulverlöscher, eigenständig die Brandbekämpfung an diesen beiden Szenarien durchführen.

Nach einer kleinen Stärkung in der Kantine der Feuerwehrakademie begaben wir uns wieder ins Technikzentrum. Hier bekamen wir noch ein wenig theoretisches Wissen vermittelt.   

Im Speziellen wurde uns anhand einer Power- Point Präsentation gezeigt, wie das Gasversorgungsnetz mit seinen Nieder-, Mittel-, sowie Hochdrucknetzen im Hamburger Stadt- und Umlandgebiet aufgebaut ist. Wichtig war den Ausbildern in diesem Zusammenhang, welche sicherheitstechnischen Einrichtungen bereits im Vorfeld dafür sorgen, dass die Zahl der Unfälle in den letzten Jahren stetig zurück ging.

Falls es aber doch einmal zu einem Gasaustritt im Freien oder bewohnten Bereich kommt wurden uns die einsatztaktische Grundkenntnisse sowie sicherheitsrelevanten Verfahrensweisen im Zusammenhang mit den vier am häufigsten auftretenden Gasaustritten (Gasaustritt im Freien ohne Flammenbildung, Gasaustritt im Freien mit Flammenbildung, Gasaustritt im Gebäude ohne Flammenbildung, Gasaustritt im Gebäude mit Flammenbildung) erläutert. Nachdem wir alle mit reichlich praktischem und theoretischem Wissen ausgestattet wurden möchten wir uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei den Mitarbeitern der Firma E.ON Hanse AG für die tolle Informationsveranstaltung bedanken.

Text und Fotos F 2948

- [admin]

© F-2948

© F-2948


© F-2948

© F-2948

Galerie
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948
© F-2948