Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

21.03.2012
Aktuelles

Ausbildung an der Motorkettensäge im Bereich Altona


Försterei im Klövensteener Forst ermöglicht wichtige Ausbildung

Die Feuerwehr Hamburg ist nach Unwettern in der Lage, in ganz Hamburg schnell und wirksam Hilfe zu leisten. Neben den 22 Wachen der Berufsfeuerwehr kommt auch der Freiwilligen Feuerwehr mit ihren 87 Standorten bei solchen Szenarien eine entscheidende Rolle zu, wenn es darum geht den Schutz privater und öffentlicher Infrastruktur zu gewährleisten. Jede Freiwillige Feuerwehr verfügt über mehrere Kettensägen und ist somit z.B. in der Lage, Straßen von umgestürtzten Bäumen zu befreien.

Wichtige Voraussetzung für den Einsatz mit der Kettensäge ist eine gründliche Ausbildung. Während die Inbetriebnahme und Wartung der Kettensäge Teil der Truppmannausbildung ist, findet die weiterführende Ausbildung in den zwölf Bereichen der Freiwilligen Feuerwehr und an der Feuerwehrakademie statt.

Mitte März trafen sich die Ausbilder und Teilnehmer des sogenannten Moduls II „Sägen am liegenden Holz“ im Bereich Altona zur theoretischen und praktischen Ausbildung.

Schwerpunkt der Ausbildung war neben des Betriebs der Kettensäge insbesondere die Unfallverhütung. Intensiv wurde geübt, in welcher Reihenfolge die Schnitte gesetzt werden müssen, damit sich das liegende Holz nicht unkontrolliert bewegt.

Großer Dank gilt den Verantwortlichen des Klövensteener Forstes, die diese Ausbildung jedes JAhr erneut ermöglichten. Alle Teilnehmer möchten sich aber auch bei den Ausbildern des Bereiches für die gelungene Durchführung der Ausbildung bedanken.

- [admin]


Galerie