Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

09.10.2012
Aktuelles

Brennen erneut Strohballen, diesmal im Westen


Nur etwa eine Woche nach dem großen Strohballenfeuer in Rahltedt brannten am Abend des 09.10.12 ca. 160 Rundballen in Sülldorf.

Gegen 18.30 Uhr war die FF Sülldorf-Iserbrook zu einem FEUK (Kleinfeuer) alarmiert worden. In der Feldmark zur Landesgrenze hin wurden dann aber ca. 160 in ganzer Ausdehnung brennende Strohballen festgestellt. Daraufhin wurden – auch wegen der schwierigen Wasserversorgung – als zweite FF die FF Rissen sowie der Bereichsführer Altona alarmiert.

Ein kräftiger stadteinwärrts wehender Wind fachte das Feuer an und selbst in Osdorf war deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar. Mit Hilfe der LF-KatS der beiden FF wurde eine fast 800 m lange Wasserversorgungsstrecke aufgebaut. Schließlich waren neben einem B-Rohr weitere vier C-Rohre und 16 PA-Träger im Einsatz.

Diese Rückmeldung und die Nachalarmierung des 12ASGW zog auch die Zuordnung des Zugführers der FuRW Osdorf nach sich, der sich an der Einsatzstelle mit dem Bereichsführer Altona, Rolf Lohse, beriet.

Gegen 22.00 Uhr war das Feuer unter Einsatz von vier privaten Radladern sowie zusätzlichem Wasser aus den Güllefässern der ansässigen Landwirte gelöscht und die erschöpften Kräfte konnten einrücken.

Bild- und Filmmaterial von tvr-news.de (c) finden Sie HIER!

Weiter Bilder (c) FF Rissen

- [admin]

Einsatzstelle (c) tvr-news.de

Einsatzstelle (c) tvr-news.de


(c) FF Rissen

(c) FF Rissen

Galerie
(c) FF Rissen
(c) FF Rissen
(c) FF Rissen