Nachwuchs gesucht FHH Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

01.02.2013
Aktuelles

Kellerdecke drohte einzustürzen – FF Warwisch im Einsatz


Am Freitag, den 25. Januar 2013 um ca. 0:30 Uhr, wurde die FF Warwisch mit dem Gerätekraftwagen und dem Gerätewagen- Rüst 3, zu einer Technischen Hilfeleistung nach Hamburg-Jenfeld gerufen.

Nach einem Feuer im Kellergeschoss eines 4-geschossigen Pflegeheims kam es dort zu einem Einsturz einer tragenden Kellerwand. Dies hatte zur Folge, dass im Deckenbereich Risse entstanden. Nach Erkundung und Rücksprache mit einem Statiker der Bauprüfabteilung veranlasste der Einsatzleiter der Feuerwehr (B-Dienst Ost  20/1) den Bau eines Schwelljochs im Kellerbereich.

Die für solche Einsatzlagen speziell ausgebildeten Kameraden der FF Warwisch mussten zunächst Trümmerteile der eingestürzten Wand beseitigen, um den fachgerechten Aufbau des Schwelljochs zu gewährleisten. Zeitgleich wurde im Außenbereich damit begonnen, das Holz für den Bau des Schwelljochs zuzuschneiden. Um die Tragfähigkeit des Schwelljochs zu verstärken, wurde das Holz für den Unterzug zusätzlich aufgedoppelt. Das hierfür benötigte Holz wurde mit einem Wechselladerfahrzeug der Technik- und Umweltwache an die Einsatzstelle gebracht. Nachdem im Kellerbereich der benötigte Platz vorhanden war, wurde das vorbereitete Holz in den Kellerbereich gebracht und mit dem Aufbaubegonnen. Nach einer weiteren Begutachtung des Statikers konnte die FF Warwisch den Einsatz beenden.

Text: Johannes Engmann, Wehrführer – Vertreter FF Warwisch

Anmerkung der Redaktion: Da es sich bei den Einsatzbildern um Innenaufnahmen eines Gebäudes und einen Tatort handelt, konnten sie leider nicht veröffentlicht werden.

- [admin]

Die Ausrüstung der FF Warwisch ist speziell für die schwere technische Hilfeleistung ausgelegt.

(c) Johannes Engmann

Die Ausrüstung der FF Warwisch ist speziell für die schwere technische Hilfeleistung ausgelegt. (c) Johannes Engmann


Die Ausrüstung der FF Warwisch ist speziell für die schwere technische Hilfeleistung ausgelegt.

Die Ausrüstung der FF Warwisch ist speziell für die schwere technische Hilfeleistung ausgelegt.