Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

04.04.2014
Aktuelles

Grundsteinlegung der FF Rissen


Am vergangenen Mittwoch wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Rissen der Grundstein für den Anbau des neuen Gerätehauses gelegt.

Am Mittwoch hatten Innensenator Michael Neumann, Oberbranddirektor Klaus Maurer, Landesbereichsführer André Wronski und Wehrführer Christian Behn den symbolischen Grundstein für die Erweiterung des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Rissen gelegt.

Dieses Feuerwehrhaus ist das erste Objekt, dessen Erweiterung aus dem Sonderinvestitionspaket der Hamburgischen Bürgerschaft für die Sanierung von Feuerwehrhäusern aus dem Jahr 2013 finanziert wird.

Die bisherige Remise aus dem Jahr 1968 bzw. 1972 wird um einen Anbau für Rüstwagen und Kleinboot ergänzt, neue Räumlichkeiten im Erdgeschoss (separater Umkleideraum) und Sozialräume entstehen im neuen 1. Obergeschoss. Aufgrund eines außerordentlich schnellen Baufortschrittes stehen bereits die Grundmauern im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss. Die künftige Form des Gebäudes ist erkennbar.

Wenn es mit dem Bau weiterhin so gut läuft wie bisher, kann in ca. 5 Wochen bereits das Richtfest gefeiert werden. Während der Umbaumaßnahmen konnte die Freiwillige Feuerwehr Rissen auf einem in der nähe befindlichen Parkplatz, der freundlicher Weise von einem Nachbarn zur Verfügung gestellt wurde, mit Baucontainern und Zelten untergebracht werden und ist weiterhin 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr einsatzbereit.

- [admin]

v.l.: Landesbereichsführer André Wronski, Innensenator Michael Neumann und Wehrführer der FF Rissen Christian Behn, Bild: D. Schäfer

v.l.: Landesbereichsführer André Wronski, Innensenator Michael Neumann und Wehrführer der FF Rissen Christian Behn, Bild: D. Schäfer


Grundsteinlegung, Bild: D. Schäfer

Grundsteinlegung, Bild: D. Schäfer

Galerie
Landesbereichsführer André Wronski, Bild: D. Schäfer
Innensenator Michael Neumann, Bild: D. Schäfer