Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

30.05.2014
Aktuelles

Skyrun Frankfurt/M. und 15.000€ für den gute Zweck


Zwei Kameraden der FF Eimsbüttel erklommen am 17.05.2014 den 222m hohen Messeturm der Bankenmetropole Frankfurt am Main.

Die Kameraden Marius Wellnitz und Marc Neumann der FF Eimsbüttel nahmen am 17.05.2014 am Skyrun im Messetrum Frankfurt teil.
Dort stellten Sie sich der Herausforderung, 61 Stockwerke, 1202 Stufen und 222 Höhenmeter zu bezwingen.

Wie auch im letzten Jahr beim SkyRun in Düsseldorf trafen sie sich vor Ort mit 7 Kameraden der befreundeten Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch (bei Düsseldorf) und konnten so 3 Dreiertrupps an den Start bringen.

Wettkampfbedingungen waren die persönliche Feuerwehr-Schutzausrüstung (Helm, Stiefel, Hose, Jacke) und zusätzlich ein Atemschutzgerät zu tragen.

Mit diesen zusätzlichen 18kg starteten die Läufer im Abstand von 10 Sekunden und konnten ihre Fitness unter Beweis stellen.
Neben Feuerwehrleuten starteten auch Firmen sowie Einzelläufer in Sportkleidung.
Jeder Teilnehmer musste eine Startgebühr von 25€ zahlen, wobei die Startgebühr der Einzelläufer dazu diente, die Veranstaltung zu finanzieren und die Startgebühr der Feuerwehren und Firmen an einen karitativen Zweck gespendet wurden.

Insgesamt kamen so unglaubliche 15.000€ Spendengelder für die Organisation „ARQUE“ zusammen, die sich für Menschen mit angeborener Querschnittslähmung einsetzt und sie unterstützt.

Am Ende erreichten die Kameraden Wellnitz und Neumann zusammen mit ihrem Trupppartner aus der FF Meerbusch in der Teamwertung Platz 5 von 17.
Diese 17 Teams starteten ohne angeschlossenes Atemschutzgerät. Daneben gab es noch eine 2. Gruppe mit 56 Feuerwehrteams, die das Atemschutzgerät angeschlossen haben.

In der Einzelwertung ihrer Gruppe erreichten die Kameraden der FF Eimsbüttel mit 14:37:05min und 14:38:00min die Plätze 9 und 10 von 50 gestarteten Feuerwehrleuten.

Text: Marc Neumann und Marius Wellnitz


Bereits am 10.05.2014 stellten sich eine Kameradin sowie fünf Kameraden aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg der Herausforderung des 4. Firefighter Stairrun im ParkInn Hotel am Alexanderplatz in Berlin Mitte.

Mit kompletter Schutzausrüstung sowie angeschlossenem Atemschutzgerät galt es, die Aussichtsplattform des Gebäudes in 110m nach einem vorherigen Lauf von 230m in möglichst kurzer Zeit zu erreichen.

Gem. Fw DV 7 gingen die Kameraden dabei in Trupps vor. Insgesamt mussten 39 Stockwerke (770 Stufen) bewältigt werden, bevor als Belohnung für die sportlichen Leistungen ein herrlicher Ausblick auf die Dächer der Hauptstadt wartete.

Text: Jan Todt

- [admin]