Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

25.11.2014
Aktuelles

Historisch – Hilfe für Besucher aus der DDR


Die Feuerwehr Hamburg war anlässlich des historischen Mauerfalls Deutschlands vor 25 Jahren auch aktiv tätig.

Auch der Verfasser dieses und damaligen Berichtes war 1989 als amtierender  Wehrführer der FF Hammerbrook (heute: FF Wandsbek-Marienthal) aktiv mit dabei. Hamburg war aufgrund der Grenznähe ein attraktives Ziel für die ersten Besuche zahlreicher Bürger aus der DDR.

Über einen Teil der Aktivitäten folgt eine Wiedergabe eines Artikels aus der Zeitschrift „Die Feuerwehr“.

Hilfe für Besucher aus der DDR

Besucher aus der DDR wurden bei ihrer Ankunft in Hamburg bei eisiger Kälte mit heißem Kaffee und Kuchen begrüßt. Dafür sorgten am 25.11.89 ab 6 Uhr morgens die unter Leitung von Bereichsführer Walter Voß eingesetzten Verpflegungstrupps der Freiwilligen Feuerwehren Hammerbrook, Hummelsbüttel, Langenfelde und Pöseldorf. Zur Mittagszeit wurden in den vier eingesetzten Feldkochherden rund 3000 Portionen Erbsensuppe zubereitet. Die Ausgabe erfolgte auf dem Parkplatz Großmarkt und weiteren Stellen im City-Bereich.

Die Jugendfeuerwehr Hamburg, die im Jugendfreizeitheim Allermöhe ein gruppenpädagogisches Seminar durchführte, entschloß sich kurzfristig, die freigebliebenen Schlafplätze Besuchern aus der DDR zur Verfügung zu stellen. Über das Deutsche Rote Kreuz wurden die Übernachtungsmöglichkeiten bis auf den letzten Platz vergeben. Ein Ehepaar mit 2 Kindern, ein weiteres Ehepaar und fünf Jugendliche wurden betreut.

Dieter Frommer / Helmut Niemeier

Als Folge der Wiedervereinigung haben sich nicht nur zwischen der Feuerwehr Hamburg, sondern auch bei vielen anderen Feuerwehren zwischen West und Ost kameradschaftliche Beziehungen und in Folge später Freundschaften und Partnerschaften entwickelt.

D.Frommer 

- [admin]