Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

10.01.2015
Aktuelles

Orkan über Hamburg – Feuerwehr im Dauereinsatz


Orkan Elon und Felix haben die Feuerwehr Hamburg in Atem gehalten.

Insgesamt musste die Feuerwehr Hamburg, bestehend aus Berufs- und freiwilliger Feuerwehr, rund 936 sturmbedingte Einsätze abarbeiten.

Die rund 2.500 Freiwilligen Feuerwehrleute in Hamburg stemmten in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr dieses Hohe Einsatzaufkommen mit großem Engagement.

Sowohl am Freitag beim Orkan Elon als auch am Samstag beim Orkan Felix wurde durch die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst der Betriebszustand Ausnahme (AUSN) ausgerufen. In diesem Ausnahmezustand werden diese Sturmbedingten Einsätze nach Ihrer Priorität durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr abgearbeitet.

Aufgrund dieses Betriebszustandes ergeben sich auch Änderungen in der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) der Stadt Hamburg. Unter anderem werden hier bereits vorher festgelegte Wehren nicht in Ausnahmebedingte Einsätze eingebunden, sodass diese als sogenannte Brandschutzreserve diesen in Ihrem Bereich sicherstellen.

Zeitgleich wird die Personalstärke in der Leitstelle aufgestockt, um dieses erhöhte Anrufaufkommen bewältigen zu können.

Viele Wehren in der Stadt stellen in diesem Betriebszustand die zeitgerechte Besetzung Ihres ersten Fahrzeuges (Löschgruppenfahrzeug LF 16/12) sicher und nehmen nach Möglichkeit ihr zweites Fahrzeug in Dienst.

Bereits zu Anfang dieser „Orkan-Serie“ musste die Feuerwehr Hamburg zu zahlreichen umgestürzten Bäumen ausrücken.

Im Laufe des Freitags und Samstags ergaben sich folgende Einsatzzahlen:

 

Einsätze vor dem Betriebzustand AUSN:

131     DRZF           Droht zu Fallen – Umgestürzte Bäume u.ä.

33       TH                 sonstige technische Hilfeleistung

20      WASSER      Wasser auf Straße o.ä.

 

Einsätze im Betriebszustand AUSN:

752    AUSN            Alle Sturmbedingten Einsätze

 

Sodass insgesamt 936 Einsätze zu verzeichnen sind.

Aus diesen Einsätzen sind nach derzeitigem Stand 3 verletzte Personen zu vermelden.

Besonders zu erwähnende Einsätze:

Mövenstraße/Leinpfad +++Ein Schwimmkran drohte sich loszureißen und musste von der Feuerwehr gesichert werden.+++ 

U-Bhf Fuhlsbüttel Nord +++Ein U-Bahn-Zug soll aufgrund eines umgestürzten Baumes entgleist sein.+++ 

Lemsahl-Mellingstedt +++großer Baum auf Haus gefallen und Dach stark beschädigt. Baum wurde von Feuerwehr entfernt.+++ 

Große Theaterstraße +++Dach in 30m Höhe teilweise abgedeckt. Spezial-Einsatzgruppe-Höhenrettung im Einsatz um die Teile zu sichern+++

Ohrnsweg +++Das Dach eines Reihenhauskomplexes wurde durch den Sturm abgedeckt. Die Feuerwehr zerkleinerte die am Boden liegende Dachfläche und sicherte das Dach.+++

Dohlenweg +++Ein Baum drohte auf ein Haus zu fallen. Die Feuerwehr sicherte den Baum und fällte ihn.+++ 

Gothaer Weg +++Dachteile lösten sich und fielen herunter. Die Feuerwehr sicherte die losen Teile.+++

 

Besuchen Sie uns auf Facebook und Twitter und werden Sie Fan der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg!

- [admin]


Galerie