Nachwuchs gesucht Florian Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

22.04.2015
Aktuelles

Verkehrsbeeinträchtigungen nach Bombenfund


Bei Sondierungsarbeiten wurde auf einer Baustelle an der Zweibrückenstraße heute Vormittag ein Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg gefunden.

Nach Erkundung des Kampfmittelräumdienstes stellte es sich als eine amerikanische Sprengbombe mit 500 Pfund Gewicht heraus. Der Sprengmeister der Feuerwehr hat einen Evakuierungsradius von 300 Metern und einen Warnradius von 500 Metern festgelegt.
 
Da es sich hier überwiegend um Baustellengelände handelt, wird es vorraussichtlich kaum Evakuierungsmaßnahmen geben.
 
Die Entschärfung der Bombe durch die Sprengmeister der Feuerwehr Hamburg ist für 15.30 Uhr geplant. Die Polizei hat bereits Straßensperrungen vorgenommen. Im Rahmen der Entschärfung wird die Freihafenbrücke, die betroffenen Bahnlinien und die Billhorner Brückenstraße (Elbbrücken) gesperrt werden.
 
Nachtrag:
Die Entschärfung der Bombe startete um 15.45 Uhr und endete um 16.40 Uhr. Während der Zeit waren die Elbbrücken gesperrt, was zu erheblichen Verspätungen im Nah- und Fernverkehr der Deutschan Bahn und Staus auf den umliegenden Straßen führte!

- [admin]