Nachwuchs gesucht FHH Portal Sponsoren

Rund um die Uhr einsatzbereit: Für uns Ehrensache!

Freiwillige Feuerwehr Hamburg

18.12.2019
Aktuelles

Technical Rescue Team Hamburg auf dem DIVI-Kongress 2019


Am Mittwoch, den 4. Dezember, fand der DIVI Kongress 2019 (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin) statt.

Im Rahmen der Industrieausstellung des Kongresses wurden zwei Vorführungen der technischen Unfallrettung unter Wettbewerbsbedingungen am Stand der Feuerwehr Hamburg durch das Technical Rescue Team Hamburg (kurz: TRT Hamburg) dargeboten. Es galt jeweils eine Person, welche in einem PKW eingeschlossen und eingeklemmt war, zu behandeln und durch am Zustand des Patienten orientierte technische Maßnahmen zu retten. Die Hilfeleistung wurde in jeweils 20 Minuten durchgeführt. Um dem Publikum einen Einblick in die gezeigten Handlungen zu geben, wurden die Übungen kommentiert. Die rund 60 Personen verfolgten die Präsentation gespannt und im Anschluss ergaben sich Nachfragen sowie Gespräche rund um das Thema technische Verkehrsunfallrettung, sodass der Erfahrungsaustausch der Experten vor Ort einen wesentlichen Bestandteil und Mehrwert der Veranstaltung darstellte.

Das TRT Hamburg, welches sich aus Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr und Berufsfeuerwehr  Hamburg zusammensetzt, wurde 2016 gegründet und nimmt mittlerweile seit drei Jahren erfolgreich an der Rescue Challenge* der Vereinigung zur Förderung des deutschen Unfall- und Rettungswesens e.V. (VFDU) teil. Gemeinsam befassen sich die Mitglieder intensiv mit der patientenorientierten Rettung und dem optimalen Ablauf technischer Maßnahmen nach einem Verkehrsunfall. Das TRT Hamburg trägt ein Leitbild, dass für eine offene Gemeinschaft des Feuerwehrwesens sowie des Rettungsdienstes steht, welche sich im Bereich der technischen Unfallrettung austauschen möchte. Den Schwerpunkt bildet die Aus- und Weiterbildung im Umgang mit dem Patienten, den technischen Gerätschaften sowie der Taktik zur effektivsten Rettung in der Realität. Bei der Interschutz, wo auch die Freiwillige Feuerwehr Hamburg vertreten sein wird, findet sogar der erste internationale Vergleich für das TRT Hamburg statt.

________________________________

*Die Rescue Challenge ist eine jährlich stattfindende Fort- und Weiterbildung der VFDU. Teams aus ganz Deutschland zeigen ihr Vorgehen bei zwei unterschiedlichen, realitätsnahen Szenarien eines Verkehrsunfalls. Hierbei treten die Teams nicht gegeneinander an, sondern lassen ihr Vorgehen durch Ausbilder bewerten. In einem Nachgespräch mit den Ausbildern, im Gespräch mit anderen Teams und den Zuschauern lässt sich so gemeinsam neues Wissen erwerben sowie vorhandenes vertiefen.

- [a.schefler]

Quelle: Personalauswahlzentrum

Quelle: Personalauswahlzentrum


Quelle: Personalauswahlzentrum

Quelle: Personalauswahlzentrum


Quelle: Personalauswahlzentrum

Quelle: Personalauswahlzentrum

Galerie
Quelle: DIVI e.V. / Mike Auerbach
Quelle: DIVI e.V. / Mike Auerbach